Application

Entwicklungsprüfstand für Hochvolt-Heizer mit Temperaturkammer und leistungsstarkem Konditioniersystem

Für die entwicklungs­begleitenden Tests und Validierungen von Hochvolt-Heizern wird ein leistungs­starker Prüfstand mit Umgebungs­simulation und hochpräziser Kühlwasser-Konditionierung des Heizers benötigt.

Das System muss sowohl Parameter­tests als auch Dauer­läufe abbilden können.

Modularer Prüfstand für entwicklungsbegleitende Tests und Validierungen von Fahrzeugkomponenten

Für entwicklungsbegleitende Tests und Validierungen von Fahrzeug­komponenten sind exakt reproduzierbare Bedingungen von höchster Bedeutung. Der modulare Entwicklungs­prüfstand besteht aus Temperatur­kammer, leistungs­starker Wasser-Glykol-Konditionierung und einem Rack-Schaltschrank für Hochvolt-Netzteile, Messtechnik und Automati­sierung mit User-Interface.

Die Tests können im Standard mit bis zu drei Prüflingen in der Klima­kammer gefahren werden. Dies reduziert den Zeitbedarf deutlich und ermöglicht Ihnen, Ihre Prüfungen zeitoptimiert und effizient durchzuführen. Sie sparen wertvolle Zeit beim Rüsten und der Durchführung von Parameter­tests, vor allem durch die Synergie­effekte bei der Umtemperierung.

Sonderprüfstand für die entwicklungs­begleitenden Tests und Validierungen von Hochvolt-Heizern mit Umgebungs­simulation und hochpräziser Kühlwasser-Konditionierung

Patchpanel am 19“-Rack-Schalt­schrank für die Prüflingsanbindung, den Anschluss der Prüfstands­module, die Anbindung von diversen Mess­aufnehmern und flexible Vorgabe von zusätzlichen Sollwerten.

Benchmarks:

Klimakammer

  • Abmessungen Prüfraum (HxBxT in mm): 950 x 800 x 800
  • Minimaltemperatur der Kammer: -70 °C
  • Maximaltemperatur der Kammer: +180 °C
  • Temperaturänderungsgeschwindigkeit Kühlen, ohne Last: 6 K/min
  • Temperaturänderungsgeschwindigkeit Heizen, ohne Last: 6 K/min
  • Wärmekompensation max./bei -20 °C: 5 kW

Leistungsstarkes Konditioniersystem

  • Medium: Water/glycol
  • Temperaturbereich: -40 °C bis +120 °C
  • Genauigkeit Temperatur: < 0,2 K stationär
  • Heizleistung: 12 kW
  • Cooling power: 20kW (using costumers' cooling circuit)
  • Cooling power low temperatures:
    kW bei -38 °C über integrierte Tiefkältemaschine
  • Kälteerzeuger: halbhermetischer Kälteverdichter, zweistufig
  • Volume flow range: 
    0-30 l/min mittels Servo-Speed-Technologie
  • Volume flow sensor:
    fully integrated, MID-technology, 0,2 % class, DakkS-calibrated
  • Differenzdruck: 3 bar bei 30 l/min
  • Regelung: Temperatur, Durchfluss, Systemdruck
  • Besonderheiten: Ausblasefunktion zur Restentleerung der Prüflinge
  • Filling and venting routines for fully automated venting

Automation and Measurement Technology

  • Echtzeitfähige LabVIEW-Automatisierung mit grafischer Bedienoberfläche direkt am Prüfstand
  • LIN-Interface für Prüflingsansteuerung mit Niedervolt-Netzteil
  • Strom und Spannungsmessung über Mess-Shunt
  • 8-fache Temperaturmessung
  • Differential pressure for each specimen

Hochvolt-Netzteile

  • Zwei Leistungsnetzteile mit jeweils 15 kW Leistung: max. 500 VDC Ausgangsspannung, max. 30 A Ausgangsstrom
  • Ausgangsspannung bis 1000 VDC
  • Ausgangsstrom bis 60 A
  • Umschalteinheit mit HV-Leistungsschützen zur Software-seitigen Umschaltung von Parallel-/Seriellschaltung der HV-Netzteile
  • DC-Isolationswächter zur Abschaltung des Netzteils im Fehlerfall

Fahrbares HV-Rack mit Automatisierung

Benefits

Modularer Prüfstand, perfekt auf Ihre Anwendung zugeschnitten

Individuelle Visualisierung und Aufbereitung Ihrer Messdaten

Die Bedienoberfläche ist auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten. Die Messdaten werden nach Ihren Vorstellungen aufbereitet und dargestellt. Die Speicherung erfolgt im .tdms/.csv-Format und die Messdaten können per Excel, Diadem oder anderen Tools ausgewertet und visualisiert werden.

Effizienter, zeitoptimierter Ablauf dank Pollux-Sequenzer

Mit dem Pollux-Sequenzer können Sie vollautomatisiert Abläufe und Validierungen durchlaufen. Die Steuerung und Messdatenaufnahme erfolgt mit LabVIEW und einem DCS- Echtzeitsystem. Der hohe Automatisierungsgrad ermöglicht einen zeitoptimierten Ablauf Ihrer Versuche und Validierungen.

DUAL-cooling

Energy efficiency is of the utmost priority. Pollux incorporates an additional heat exchanger for direct cooling against the costumers' cooling water system when the temperature level allows it. The integrated refrigeration compressor only engages when necessary. Direct cooling using the cooling water system always offers energy advantages, reducing costs and the operating hours of the refrigeration compressor.

Cooling Water and Power in Your Test Environment Are Sufficient

With this conditioning system, you have combined all functions: Our powerful temperature control system and the temperature chamber are equipped with an integrated deep cooling machine. A building cooling water circuit, cooled via a cooling tower, and a high-voltage connection are sufficient.

Stay connected

Call us now

Questions?

Keep informed

Yes! Keep me updated on the latest Testing News and Trends from Pollux Testing.