Application

Temperiersystem zur Konditionierung von Elektromotoren und Invertern für automotive Anwendungen (BEV) im Prüfstandsbetrieb

Pollux bietet hochmoderne Temperiersysteme, die speziell für die anspruchsvollen Anforderungen von HV-Prüfständen entwickelt wurden. Diese Systeme zeichnen sich durch ihre schnelle und effiziente Anpassungsfähigkeit an wechselnde Lastbedingungen und eignen sich hervorragend für dynamische Tests und ausgedehnte Langzeitprüfungen.

Konstante Temperatur trotz dynamischer Laständerungen – Temperaturregelung der nächsten Generation

Während den Prüfläufen wird der Elektromotor bzw. der Inverter mit Lastzyklen beaufschlagt. Durch die Verwendung der von Pollux entwickelten Servo-Injektions-Technologie, kann selbst bei dynamischsten Laständerungen eine herausragende Temperaturstabilität gewährleistet werden. Das Anschalten des Prüflings, das mit einem thermischen Leistungssprung von bis zu 15 kW verbunden ist, wird mit einer Temperaturgenauigkeit von max. ±1 Kelvin ausgeregelt.

Messdaten des Temperiersystems für einen Leistungssprung von 15kW bei einem Volumenstrom von 20 Liter pro Minute. Modernste Regelstrategien sorgen für eine schnelle und präzise Ausregelung.

Im stationären Betrieb wird eine Temperaturstabiltität von +- 0,1K erreicht.

Die neueste Generation der Pollux Temperiersysteme, speziell konzipiert für den Einsatz in Prüfständen für Komponentenvalidierung im Bereich der E-Mobilität. Diese Anlage kombiniert innovative Technologie mit Flexibilität und Effizienz, um eine optimale Anpassung an verschiedenste Testbedingungen zu gewährleisten. Ihr robuster Aufbau und die Fähigkeit zur präzisen Temperaturregelung machen sie ideal für anspruchsvolle dynamische Tests sowie Langzeitanwendungen.

Benchmarks:

  • Medium: Wärmeträgeröl
  • Volumenstrom: 0 – 65 l/min mit Antrieb über Servomotor
  • Max. Differenzdruck: 2 bar (der Kennfeldpunkt 2 bar rel. @ 65 l/min ist möglich)
  • Systemdruck: Einstellbar bis 3 bar, Absicherung des maximalen Systemdrucks über Sicherheitsventil am Tank.
  • Überdruckventil im Vorlauf: Manuell einstellbares Überdruckventil im Vorlauf (Einstellbereich 2 bis 8 bar) zum Prüflingsschutz, Rückführung des Prüfmediums in den Tank
  • Druckerzeugung: Drehzahlveränderliche Pumpe, keine Ventile

  • Vor- und Rücklauffilter Handelsübliche Filtereinheiten mit Wechselfilter-Einsatz

  • Technologie Heizen: Elektrische Einschraubheizkörper mit STB

  • Technologie Kühlen: Pollux Servo-Injektions-Technologie, für präzise und schnelle Regelung und hohe Stellauflösung

  • Temperaturbereich VL: -30 ..+120°C

  • Heizleistung: 9 kW

  • Kühlleistung 30 kW Dauerleistung (@ 20°C im VL und 8°C Rückkühlung)

  • Regelung: Temperaturregler, Volumenstromregler, Druckregler

  • Genauigkeit Temperaturregel. ± 0,1 °C (stationär)

  • Dynamik Temperaturregelung ± 1 K bei 15kW Leistungssprung

  • Mess-/Steuertechnik: integriertes Steuerungssystem (auch für Stand-Alone Betrieb)

  • Sicherheit: integriertes Sicherheitsbaustein mit externem Not-Aus Anschluss       

  • Softwareseitige Überwachung von Überdruck / Füllstand / Übertemperatur / versch. Grenzwerte

  • Bedienung / Schnittstellen: EtherCAT Schnittstelle, per Windows Clientsoftware, z.B. für autarken Betrieb

Benefits

Entdecken Sie die Zukunft der Prüfstandtechnologie mit Pollux

Maßgeschneiderte Lösungen für anspruchsvolle Testumgebungen

Die Pollux-Konditioniersysteme sind speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmt. Sie bieten nicht nur flexible Anpassungen an Temperaturbereiche, Volumenströme und Druckniveaus, sondern auch eine ausgezeichnete Temperaturstabilität selbst bei großen Leistungssprüngen.

Einfachheit in Betrieb und Wartung

Unsere Systeme sind nicht nur für ihre Leistungsfähigkeit, sondern auch für ihre Benutzerfreundlichkeit bekannt. Die intuitive Bedienung, kombiniert mit fortschrittlichen Diagnose- und Fernwartungsfunktionen, ermöglicht eine effiziente Nutzung und minimiert Ausfallzeiten.

Maximale Effizienz bei anspruchsvollen Testbedingungen

Pollux-Konditioniersysteme garantieren eine schnelle und effiziente Anpassung an plötzliche Änderungen der Testbedingungen. Die sekundenschnelle Ausregelung von Leistungssprüngen ist entscheidend für präzise und zuverlässige Testergebnisse.

Hochentwickelte Präzision und Zuverlässigkeit

Unsere Systeme bieten nicht nur Flexibilität, sondern auch eine unübertroffene Präzision und Zuverlässigkeit, die für komplexe und anspruchsvolle Testumgebungen unerlässlich sind.

Stay connected

Call us now

Questions?

Keep informed

Yes! Keep me updated on the latest Testing News and Trends from Pollux Testing.